Willkommen beim
Regionalmanagement & ILEK


Webseite
Willkommensbüro

Webseite
Bildungslandschaft & Bildungsfonds

Aktuelles

Flyer des Bürgerdialogportals

Wirtschaftswegekonzept: Ergebnisse der Bürgerbeteiligung sind jetzt online einsehbar

Der Erhalt von Straßen und Wegen ist Aufgabe von Städten und Gemeinden. Dabei hat nicht jede Zuwegung die gleiche Priorität, bestimmte Wege werden seit Jahrzehnten sogar gar nicht mehr genutzt. Aus diesem Grund erarbeiten die Gemeinden im Rahmen eines gemeinsamen ILE-Projektes seit Frühsommer 2016 ein ortsübergreifendes Wirtschaftswegekonzept: Auf Basis einer mehrwöchigen Bereisung wurde das Wirtschaftswegenetz kartiert und sein Zustand dokumentiert, im Anschluss wurden die Daten aufbereitet und ein Entwurf zur Klassifizierung jedes Weges erarbeitet – das Ziel: ein bedarfsgerechtes und zukunftsfähiges, aber auch nachhaltig finanzierbares Wegenetz. Dieser Entwurf wurde in mehreren Stufen öffentlich diskutiert. Jetzt liegen die Ergebnisse vor und stehen abermals zur Diskussion.

„Bei der Beurteilung des Wegenetzes geht es primär um die Frage, wie die begrenzten Finanzmittel möglichst effektiv eingesetzt werden können. Vor diesem Hintergrund wird beurteilt,  welche Wege erhalten, welche zurückgebaut und welche privatisiert werden. Diese Entscheidungen sind so wichtig, dass wir alle Interessierten im Rahmen einer umfangreichen Bürgerbeteiligung mitgenommen haben und mitnehmen werden“, erklärt Bernd Mende von der Ge-Komm GmbH aus Melle, die mit der Erarbeitung des Wirtschaftswegekonzepts beauftragt ist. Auf insgesamt 14 Bürgerinformationsgesprächen in den Ortschaften von Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln stellten er und seine Kollegen die Bereisungsergebnisse  und die Konzeption vor. Viele Einwohnerinnen und Einwohner nutzten das Angebot, um sich über den Stand zu informieren und Zwischenergebnisse zu diskutieren. Bis Ende März 2017 gab es außerdem die Möglichkeit, den Konzeptentwurf individuell über das Bürgerdialogportal einzusehen und zu kommentieren.

 „Wir danken den Einwohnerinnen und Einwohnern für die rege Beteiligung! Über 300 Kommentare in Bezug auf über 800 Wegabschnitte zeigen, wie wichtig den Wittlagern ihre Region ist“, freuen sich mit Timo Natemeyer, Klaus Goedejohann und Rainer Ellermann die Bürgermeister von Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln.  Jetzt sind alle Kommentare und Stellungsnahmen gemeinsam mit Vertretern der drei Gemeindeverwaltungen gesichtet, geprüft, abgewogen und kommentiert worden. Ab dem 11. September 2017 bis zum 13. Oktober 2017 können diese kommentierten Entscheidungen auf der Plattform (unter dem Projektnamen Wittlager Land) eingesehen und etwaige Veränderungen des Konzeptentwurfs nachvollzogen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, weitere Stellungnahmen zu formulieren und sich so weiter an der Entstehung des Wirtschaftswegekonzepts zu beteiligen.

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Anna Becker
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!