Willkommen beim
Regionalmanagement & ILEK


Webseite
Willkommensbüro

Webseite
Bildungslandschaft & Bildungsfonds

Aktuelles

Post-It mit einem Ausrufezeichen

ZILE-Richtlinie veröffentlicht

Die neue ZILE-Richtlinie (pdf | 0,3 MB)  , die als Entwurf schon seit mehreren Wochen vorliegt, ist rückwirkend zum 01. Januar 2017 in Kraft getreten. Die überarbeitete Richtlinie gilt somit bereits für den anstehenden Förderantrags-Stichtag am 15. Februar 2017. Weil neben der ZILE-Richtlinie auch die Bewertungsschemata (pdf | 0,1 MB) angepasst worden sind, empfiehlt das Regionalmanagement, auch bereits fertiggestellte Anträge – besonders im Hinblick auf die neuen Kriterien – zu prüfen!

Bei Rückfragen steht Ihnen Regionalmanagerin Hilke Wiest gerne zur Verfügung.

Logo 500LandInitiativen

Förderprogramm „500 LandInitiativen“ startet heute

Integration ist immer eine Chance – sie bietet nicht nur Flüchtlingen Perspektiven, sondern genauso den EinwohnerInnen und den Unternehmen vor Ort und in der Region. Die wichtige Integrationsarbeit, die vielfach Ehrenamtliche leisten, wird jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unterstützt: Das Förderprogramm „500 LandInitiativen“ unterstützt mit bis zu 10.000 Euro zum Beispiel Projekte, Anschaffungen oder Workshops.

Weitere Hintergründe sind auf der Website www.500landinitiativen.de zu finden. Gerne verweisen wir auch auf die ausführliche Förder-Übersicht, die unsere Kollegin Cornelia Holthaus erstellt hat.

Fotografie eines Papierstapel

ZILE-Richtlinie überarbeitet

Die ZILE-Richtlinie (Zuwendungen für die integrierte ländliche Entwicklung) ist eines der grundlegenden Instrumente, mit denen die EU und das Land Niedersachsen Projekte in den ländlichen Räumen fördern. Sie zeigt unter anderem Fördermöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen auf und definiert Voraussetzungen, um Mittel einzuwerben. Ende 2016 wurde die ZILE-Richtlinie überarbeitet. Sie liegt derzeit als vorläufiger Entwurf vor, der zeitnah verabschiedet werden soll.
Was genau die Inhalte der ZILE-Richtlinie sind, und welche Förderhöhe wer erwarten kann, können Sie in dem Merkblatt zur Richtlinie (pdf | 0,6 MB) nachlesen, dieses finden Sie auch im Downloadbereich.


Bei Fragen steht Ihnen ihre Regionalmanagerin Hilke Wiest gerne zur Verfügung!

Foto vom ihkmagazin

Lesetipp: Das Wittlager Land im IHK-Porträt

Im aktuellen „ihkmagazin“ der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim von Januar 2017 ist eine lesenswerte Sonderveröffentlichung erschienen: Auf vier Seiten wird das Wittlager Land als Wirtschaftsregion profiliert, unter anderem mit Porträts der Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln. Dazu gibt es eine kurze Einordnung zur Rolle des Regionalmanagements als Netzwerk- und Projektpartner auch der Wirtschaft.

Das Magazin der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim kann online heruntergeladen (pdf | 4,8 MB) werden. Es ist aber auch im Downloadbereich zu finden. Das Standortporträt ist auf den Seiten 47 – 50 zu finden.

Foto des ELK-Blatt Logos

„Infos aus dem Regionalmanagement“ 01/2017 im ELK-Blatt erschienen

Einmal im Quartal informiert das Regionalmanagement auf einer Sonderseite im ELK-Blatt, dem kostenfreien Mitteilungsblatt für den Altkreis Wittlage, über vielfältige Aspekte seiner Arbeit. Die „Infos aus dem Regionalmanagement“ sind eine Essenz der wichtigsten Themen aus der ILE-Region und bieten eine barrierearme Ergänzung zu den Neuigkeiten auf der Website und im Newsletter.

Im ELK-Blatt Nr. 1388 ist jetzt die Sonderseite 01/2017 erschienen. Sie hat den Schwerpunkt „Digital informiert“ und berichtet über die neue Website sowie das Stiftungswiki. Lesen Sie doch mal rein – und melden Sie sich mit Themenvorschlägen, Kritik und Anregungen bei Ihrer Regionalmanagerin Hilke Wiest!

Alle bisherigen und aktuellen „Infos aus dem Regionalmanagement“ finden Sie auch im Download-Bereich.

Darstellung der Termine im Wittlager Land

Öffentliche Termine zur Weiterentwicklung des Wirtschaftswegekonzepts

Die mehr als 900 km Wirtschaftswege im Wittlager Land sind fertig bereist, ein Konzeptentwurf des Kommunalen Wirtschaftswegekonzeptes liegt vor.

Die bisherigen Zwischenergebnisse sollen nun gemeinsam mit allen Anliegern und Interessierten weiterentwickelt werden. Ziel ist es, ein zukunftsfähiges, bedarfsgerechtes und auch finanzierbares Wegenetz im Wittlager Land zu schaffen.

Damit der erarbeitete Konzeptentwurf im Detail besprochen werden kann, wird es eine Vielzahl an Bürgerinformationsveranstaltungen im Januar und Februar 2017 geben.

Weiterlesen

Bild eines Stempels

Erledigt: So war 2016 im Wittlager Land

2016 war das erste aktive Jahr des ILE-Regionalmanagements in der neuen Förderperiode. Dabei hat Regionalmanagerin Hilke Wiest gemeinsam mit vielen Aktiven im Wittlager Land eine Vielzahl von Projekten begleitet.

Weiterlesen

Weihnachtsfoto

Das Jahr 2016 geht zu Ende …

… und macht Platz für 2017! Hinter uns liegen spannende zwölf Monate im Wittlager Land: Wir blicken zurück auf neue und bestehende Projekte, Kooperationen und Ideen – von der Initiierung des Wirtschaftswegekonzepts bis zum 4. Kommunalen Wirtschaftsforum – und freuen uns schon auf Vieles, das für das kommende Jahr geplant ist.

Bis es aber soweit ist, wünsche ich Euch und Ihnen friedliche Weihnachten, eine gemütliche Zeit „zwischen den Jahren“ und einen guten Rutsch! Außerdem sage ich an dieser Stelle „Danke“ an alle, die unsere ILE-Region, die ländliche Entwicklung und mich mit Tat und Rat unterstützt haben. Am 02. Januar 2017 geht es mit voller Kraft weiter!

Ihre und Eure

Hilke Wiest

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Hilke Wiest
Rathaus Ostercappeln
Gildebrede 1
49179 Ostercappeln

Tel. 05473 92 02 48
Fax 05473 92 02 49
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!