Projekte

Markt der Fördermöglichkeiten

Markt der Fördermöglichkeiten

 

Der Markt der Fördermöglichkeiten ist eine Kooperationsveranstaltung der fünf ILE-Regionen im Osnabrücker Land in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsverband Osnabrücker Land. Er fand erstmals am 24.11.2017 im Rathaus in Wallenhorst statt.

Mit der Veranstaltung wird das Ziel verfolgt, die Bandbreite an potenziellen Fördermittelgebern für Projekte im ländlich geprägten Osnabrücker Land aufzuzeigen. Denn gerade ehrenamtlich getragene Projekte, die vielfältige und spannende Impulse für eine positive Entwicklung des ländlichen Raumes leisten, stoßen beim Thema Finanzierung häufig an ihre Grenzen. Damit Projektideen trotz knapper Finanzen durchgeführt werden können, steht beim Markt der Fördermöglichkeiten der Kontakt zwischen Antragstellern und Fördermittelgebern im Vordergrund. Alle Interessierten haben die Möglichkeit, sich in großer Runde genauso wie in Kleingruppen über das Thema Projektförderung zu informieren und sich in ungezwungenem Rahmen auf direktem Wege mit den Fördermittelgebern auszutauschen.

Beim ersten Markt der Fördermöglichkeiten wurde der Fokus auf regionale Fördermittelgeber im Osnabrücker Land gelegt. Es präsentierten sich:

 

Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL)

Das ArL steht als Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger, die Wirtschaft, das Handwerk, die Universitäten und Hochschulen, die Verbände sowie die Kommunen in der Region Weser‐Ems zur Verfügung. Welche Vorhaben gefördert werden, ist abhängig vom Förderinhalt, der der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung, kurz ZILE, zu verschiedenen Förderbereichen zu entnehmen ist.

Förderschwerpunkte: Dorfentwicklung, Basisdienstleistungen, Ländlicher Tourismus, Kleinstunternehmen der Grundversorgung, Kulturerbe

Stiftung der Sparkassen im Osnabrücker Land

Die Stiftung der Sparkassen im Osnabrücker Land sieht sich vor allem in sozialer und kultu-reller Hinsicht in der Verpflichtung, den Menschen in der Region in vielen Lebensbereichen nahe zu sein und Hilfe zu leisten. Sie engagiert sich für gemeinnützige Einrichtungen und Projekte, die die Attraktivität der Region verbessern.

Förderschwerpunkte: Projekte aus den Bereichen Kultur und Kunst, Jugendhilfe, Sport, Naturschutz, Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Völkerverständigung, Heimatpflege und Heimat-kunde, Landschafts‐ und Umweltschutz, Wohlfahrtswesen und Altenhilfe und öffentliches Gesundheitswesen.

VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland

Die VR-Stiftung ist eine Einrichtung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Niedersach-sen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg und unterstützt die einzelnen Banken vor Ort bei der Förderung von kulturellen und sozialen Projekten. Antragsberechtigt sind natürliche und ju-ristische Personen, die im Sinne der Förderziele tätig sind.

Förderschwerpunkte: Denkmalpflege, Kunst und Kultur, Vorhaben auf dem Gebiet des Na-tur- und Umweltschutzes, soziale Projekte.

Landschaftsverband Osnabrücker Land e.V. (LVOSL)

Der LVOSL versteht sich als „kulturelle Klammer“ zwischen Stadt und Landkreis Osnabrück und bringt durch Kooperationsveranstaltungen verschiedenste Institutionen zusammen. Es wird das Ziel verfolgt, das kulturelle Erbe zu pflegen und Innovation sowie Experimente in diesem Bereich zu ermöglichen.

Förderschwerpunkte: Bildende Kunst, Literatur, Musik, Theater, Soziokultur, Heimatpflege, Niederdeutsch, Museen, Regionalgeschichte, Naturkunde, Umweltschutz, Landschaftspfle-ge, Denkmalpflege.

Kulturbüro des Landkreises Osnabrück

Das Kulturbüro sieht es als seine Aufgabe an, das kulturelle Erbe und die Vielfalt des Osn-abrücker Landes unter verschiedenen Schwerpunkten ins öffentliche Bewusstsein zu holen und dieses für Besucherinnen und Besucher erlebbar zu machen. Die Förderung der Kultur sowie die Vernetzung von Kulturarbeit im Landkreis Osnabrück stellen die Hauptaufgaben des Kulturbüros dar. Das Kulturbüro fördert kulturelle Vorhaben von regionaler Bedeutung für bestimmte Zielgruppen, ist Anlaufstelle für alle, die ihre Kulturarbeit vernetzen wollen und führt eigenverantwortlich Projekte durch.

Förderschwerpunkte: Zuwendungen für kulturelle Vorhaben.

Kreissportbund Osnabrück-Land e.V.

Der Kreissportbund Osnabrück‐Land e.V. ist die Dachorganisation von 301 Sportvereinen im Landkreis Osnabrück. Mit 115.157 Vereinsmitgliedern (33 % der Landkreisbevölkerung) ist der Kreissport-bund Osnabrück‐Land die größte Personenvereinigung im Landkreis Osn-abrück. Der Verein hat das Ziel, das Ehrenamt und das ehrenamtliche Engagement zu stüt-zen, zu unterstützen, zu modernisieren ohne es grundlegend zu verändern, damit Interes-sierte motiviert in die ehrenamtliche Tätigkeit starten können.

Förderschwerpunkte: Förderung des organisierten Sports, Vereins-und Engagementbera-tung, Projektförderung, Integration durch Sport.

OsnaBRÜCKE e.V.

Die OsnaBRÜCKE schlägt eine Brücke zwischen Menschen, die mit Zeit oder Geld helfen möchten, und Menschen, die Hilfe benötigen. Im Fokus stehen dabei soziale Projekte in der Region Osnabrück für benachteiligte Menschen jeden Alters. Projektträger können auf der Internetseite www.osnabruecke.de einen Antrag zur Förderung stellen. 2016 hat die Osn-aBRÜCKE knapp 50.000 Euro ausgeschüttet. Die OsnaBRÜCKE ist eine Initiative der Wirtschaftsjunioren Osnabrück.

Förderschwerpunkte: Soziale Projekte für benachteiligte Menschen in der Region Osnabrück.

Aufgrund des großen Zuspruchs (pdf Ι 1,06 MB) für den Markt der Fördermöglichkeiten ist es geplant, eine weitere Veranstaltung in zwei Jahren durchzuführen.

Auch auf der Website des Regionalmanagements finden Sie weitere Informationen zu Fördermitteln und zu Möglichkeiten alternativer Projektfinanzierung, zum Beispiel über Stiftungen.

 

Date

30. November 2017

Categories

Betreuung, (Aus)Bildung & Soziales

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Anna Becker
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!