Projekte

Kommunales Wirtschaftswegekonzept im Wittlager Land

Kommunales Wirtschaftswegekonzept im Wittlager Land

Die Unterhaltung von Straßen und Brücken ist ein teures Pflaster. Die Gemeinden des Wittlager Landes spüren das vor allem bei den kilometerlangen Wirtschaftswegenetzen.

Im Wittlager Land gibt es etwa 820 km Wirtschaftswege, in die mittelfristig viel Geld investiert werden müsste – so stellen die Anforderungen moderner Nutzfahrzeuge der Landwirtschaft heute gänzlich andere Anforderungen an Fahrbahn, Seitenstreifen und Brücken als zur Entstehung des Wegenetzes. Vor dem Hintergrund begrenzter Finanzmittel und der gleichzeitigen Verpflichtung der Kommunen, die Verkehrssicherung zu gewährleisten, hat sich die ILE-Region Wittlager Land dazu entschieden, die Wirtschaftswege zunächst einer näheren Betrachtung zu unterziehen und ein Konzept zu erarbeiten. Dabei gilt es, die Wege entsprechend ihrer Bedeutung und Funktion zu klassifizieren: Welche Wege und Brückenbauwerke sind unverzichtbar und müssen weiter instand gehalten oder ausgebaut werden? Welche Wege könnten eventuell privatisiert werden? Und welche Wege könnten im Standard gesenkt oder sogar gänzlich aufgegeben werden? Solche Entscheidungen können nicht leichtfertig getroffen werden und setzen einen differenzierten Abwägungsprozess voraus: Es gilt die Interessen der Landwirte genauso wie die der Rad- und Autofahrer zu berücksichtigen.

Deshalb erarbeiten Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln im Rahmen eines gemeinsamen ILE-Projektes drei einzelne, aber sich ergänzende Wirtschaftswegekonzepte. Deshalb erarbeiten Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln im Rahmen eines gemeinsamen ILE-Projektes drei einzelne Wirtschaftswegekonzepte, die sich ergänzen werden. Begleitet werden die Gemeinden bei der Erarbeitung der kommunalen Wirtschaftswegekonzepte von der Ge-Komm GmbH – Gesellschaft für kommunale Infrastruktur – aus Melle, die auf Basis einer mehrwöchigen Bereisung und mehrerer öffentlicher Beteiligungsrunden einen Konzeptvorschlag erarbeitet.

Zeitplanung

Bis Mitte März 2016

Grundlagenaufbereitung, Sichtung von vorliegenden Planungen, Einarbeitung von Kartenmaterial etc.

Mitte März bis Juni 2016

Bestandsaufnahme des gesamten Wegenetzes mit einem entsprechenden Auto inklusive Fotoaufnahmen und Erfassung aller Brückenbauwerken sowie Durchlässen

Juli bis Dezember 2016

Analyse der erhobenen Daten, Entwicklung des Konzeptvorentwurfes durch die Ge-Komm GmbH

Januar und Februar 2017

Insgesamt 14 unterschiedliche Informations- und Austauschabende in allen drei Gemeinden.

Februar bis März 2017

Öffnung des Bürgerdialog-Portals: Möglichkeit, den Konzeptvorentwurf einzusehen und zu kommentieren. Insgesamt sind über 300 Kommentare in Bezug auf über 800 Wegabschnitte eingegangen.

Ab März bis September 2017

Abstimmung und Einarbeitung der eingegangenen Kommentare durch die Gemeinden und die Ge-Komm GmbH.

Anfang September bis Anfang Oktober 2017

Zweite Runde des Bürgerdialog-Portals, in der die verfassten Kommentare sowie die Abwägungen der Gemeinden eingesehen werden können. Außerdem gibt es erneut die Möglichkeit, das aktualisierte Konzept zu kommentieren.

Oktober 2017

Einarbeitung möglicher neuer Kommentare, Endabstimmung des Konzeptes

November 2017

Beratung in den Fachausschüssen in allen drei Gemeinden

Dezember 2017

Beschluss des Konzeptes durch die Verwaltungsausschüsse in den Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln

Präsentation erster Zwischenergebnisse

WWK Wittlager Land Termine Bürgerbeteiligung

Damit der erarbeitete Konzeptentwurf im Detail besprochen werden konnte, gab es eine Vielzahl an Bürgerinformationsveranstaltungen im Januar und Februar 2017. Hierbei wurde jeweils das Wegenetz einzelner Ortschaften betrachtet, Anregungen und Fragen konnten somit ausführlich besprochen werden. Alle Interessierten waren herzlich eingeladen, sich an den Terminen zu beteiligen.

Das Wirtschaftswegekonzept im digitalen Bürgerdialog

WWK Flyer

Auf der Plattform www.wirtschaftswegekonzept.de können sich alle Interessierten, betroffene Bürger und Anlieferer frühzeitig und umfassend über das Wirtschaftswegekonzept informieren und sich in den Entscheidungsprozess einbringen. Dazu ist eine einmalige Registrierung erforderlich, um auf den aktuellen Stand des Konzepts zugreifen und die Planungen kommentieren zu können. Hinterlegt sind hier auch Fotos, die während der Bereisung entstanden sind und den aktuellen Stand der Wege dokumentieren.

Mehr Informationen zu dem Bürgerdialog-Portal sowie eine Anleitung finden Sie im Flyer (pdf | 2,6 MB).

In der ersten Beteiligungsphase war das Konzept bis zum 30. März 2017 online verfügbar.

In der zweiten Runde gibt es erneut die Möglichkeit, die verfassten Kommentare sowie die dazugehörigen Abwägungen der Gemeinden einzusehen. Es ist außerdem möglich, neue Kommentare zu verfassen. Um zu dem Konzept zu gelangen muss man sich einloggen, der Projektname lautet „Wittlager Land“. Das Portal wird bis zum 13. Oktober 2017 geöffnet sein.

Date

21. October 2016

Categories

(Land)Wirtschaft & Verkehr

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Anna Becker
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!