Projekte

Kommunales Wirtschaftswegekonzept im Wittlager Land

Kommunales Wirtschaftswegekonzept im Wittlager Land

 

Termine zur Präsentation erster Zwischenergebnisse

Das Wirtschaftswegekonzept im digitalen Bürgerdialog

 

Die Unterhaltung von Straßen und Brücken ist ein teures Pflaster. Die Gemeinden des Wittlager Landes spüren das vor allem bei den langen Wirtschaftswegenetzen. Die Zeiten, großflächiger Deckensanierungen gehören der Vergangenheit an. Mit einem Wirtschaftswegekonzept will sich die ILE-Region Wittlager Land deshalb für die Zukunft rüsten und die kommunalen Außenbereiche stärken.

Im Wittlager Land gibt es etwa 820 km Wirtschaftswege, in die mittelfristig viel Geld investiert werden müsste – so stellen die Anforderungen moderner Nutzfahrzeuge der Landwirtschaft heute gänzlich andere Anforderungen an Fahrbahn, Seitenstreifen und Brücken als zur Entstehung des Wegenetzes. Vor dem Hintergrund begrenzter Finanzmittel und der gleichzeitigen Verpflichtung der Kommunen, die Verkehrssicherung zu gewährleisten, hat sich die ILE-Region Wittlager Land dazu entschieden, die Wirtschaftswege zunächst einer näheren Betrachtung zu unterziehen und ein Konzept zu erarbeiten. Dabei gilt es, die Wege entsprechend ihrer Bedeutung und Funktion zu klassifizieren: Welche Wege und Brückenbauwerke sind unverzichtbar und müssen weiter instand gehalten oder ausgebaut werden? Welche Wege könnten eventuell privatisiert werden? Und welche Wege könnten im Standard gesenkt oder sogar gänzlich aufgegeben werden? Solche Entscheidungen können nicht leichtfertig getroffen werden und setzen einen differenzierten

Abwägungsprozess voraus: Es gilt die Interessen der Landwirte genauso wie die der Rad- und Autofahrer zu berücksichtigen.

Deshalb erarbeiten Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln im Rahmen eines gemeinsamen ILE-Projektes drei einzelne Wirtschaftswegekonzepte, die sich ergänzen werden. Begleitet werden die Gemeinden bei der Erarbeitung der kommunalen Wirtschaftswegekonzepte von der Ge-Komm GmbH – Gesellschaft für kommunale Infrastruktur – aus Melle.

Folgender Zeitplan ist für das Projekt vorgesehen:

  • Bis Mitte März 2016: Grundlagenaufbereitung
  • Mitte März bis Juni 2016: Bestandsaufnahme des gesamten Wegenetzes
  • Juli bis November 2016: Analyse der erhobenen Daten, Entwicklung des Konzeptvorentwurfes
  • November 2016 bis Februar 2017: unterschiedliche Informations- und Austauschabende
  • Februar bis März 2017: Einarbeitung der Ergebnisse des Beteiligungsprozesses
  • Ab März 2017: Ergebnispräsentation, VA-Beschlüsse

 

Termine zur Präsentation erster Zwischenergebnisse

Damit der erarbeitete Konzeptentwurf im Detail besprochen werden konnte, gab es eine Vielzahl an Bürgerinformationsveranstaltungen im Januar und Februar 2017. Hierbei wurde jeweils das Wegenetz einzelner Ortschaften betrachtet, Anregungen und Fragen konnten somit ausführlich besprochen werden. Alle Interessierten waren herzlich eingeladen, sich an den Terminen zu beteiligen. Bei den Terminen wurde ausschließlich das unten aufgeführte Wegenetz der jeweiligen Ortschaft besprochen.

Ziel ist es, ein zukunftsfähiges, bedarfsgerechtes und auch finanzierbares Wegenetz im Wittlager Land zu schaffen.  

Die Termine sind im Folgenden dargestellt:

Bad Essen

17.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaften: Bad Essen und Wehrendorf
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Rabber, Schlömannstraße 14, 49152 Bad Essen-Rabber

31.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaften: Harpenfeld, Lockhausen, Brockhausen und Wittlage
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Rabber, Schlömannstraße 14, 49152 Bad Essen-Rabber

14.02.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaften: Eielstädt, Hüsede und Linne
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Rabber, Schlömannstraße 14, 49152 Bad Essen-Rabber

21.02.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaften: Rabber, Wimmer und Heithöfen
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Rabber, Schlömannstraße 14, 49152 Bad Essen-Rabber

28.02.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaften: Hördinghausen, Dahlighausen, Barkhausen, Lintorf und Büscherheide
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Rabber, Schlömannstraße 14, 49152 Bad Essen-Rabber

Bohmte

18.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaft: Herringhausen-Stirpe-Oelingen
Ort: Schützenhalle Stirpe, Am Schützenplatz 3, 49163 Bohmte-Stirpe-Oelingen

08.02.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaft: Bohmte
Ort: Saal des Landgasthauses Gieseke-Asshorn, Bremer Straße 55, 49163 Bohmte

13.02.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaft: Hunteburg
Ort: Aula der Wilhelm-Busch-Schule Hunteburg, Dammer Straße 5, 49163 Bohmte-Hunteburg

Ostercappeln

16.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Gemarkungen: Haaren und Ostercappeln
Ort: Ratssitzungssaal, Venner Straße 22, 49179 Ostercappeln

19.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Gemarkungen: Hitz-Jöstinghausen und Nordhausen
Ort: Ratssitzungssaal, Venner Straße 22, 49179 Ostercappeln

23.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaft: Schwagstorf – nördlich des Mittellandkanals
Ort: Essraum im Veranstaltungszentrum Schwagstorf, Mühlenstraße 14, 49179 Ostercappeln-Schwagstorf

25.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaft: Schwagstorf – südlich des Mittellandkanals
Ort: Essraum im Veranstaltungszentrum Schwagstorf, Mühlenstraße 14, 49179 Ostercappeln-Schwagstorf

30.01.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaft: Venne – nördlich des Mittellandkanals
Ort: Essraum im Veranstaltungszentrum Schwagstorf, Mühlenstraße 14, 49179 Ostercappeln-Schwagstorf

02.02.2017, 18.00 Uhr
Wegenetz der Ortschaft: Venne – südlich des Mittellandkanals
Ort: Essraum im Veranstaltungszentrum Schwagstorf, Mühlenstraße 14, 49179 Ostercappeln-Schwagstorf

 

Das Wirtschaftswegekonzept im digitalen Bürgerdialog

WWK Flyer

Mit der Plattform www.wirtschaftswegekonzept.de können sich alle Interessierten umfassend über das Konzept informieren. Dieses Bürgerdialog-Portal dient der Einbindung der betroffenen Bürger und Anlieger in die Entscheidungsprozesse rund um die Wirtschaftswege im Wittlager Land. Nach einmaliger Registrierung steht allen Interessierten die Möglichkeit zur Information und Beteiligung offen. Nach der Anmeldung kann man das gesamte Wirtschaftswegekonzept aus dem Wittlager Land betrachten. Bei der Bereisung sind unzählige Fotos gemacht worden, die den aktuellen Zustand der Wege darstellen. Das Konzept zeigt einen Vorschlag, wie in Zukunft die Wege zu behandeln sind. Über das Portal gibt es die Möglichkeit direkt Kommentare zu den Wegen zu verfassen und diese an die Ge-Komm GmbH aus Melle zu schicken, sodass alle Vorschläge direkt bearbeitet werden können.

Mehr Informationen zu dem Bürgerdialog-Portal sowie eine Anleitung finden Sie im Flyer (pdf | 2,6 MB).

Das Konzept wird bis zum 30. März 2017 online verfügbar sein.

 

Date

21. October 2016

Categories

(Land)Wirtschaft & Verkehr

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Hilke Wiest
Rathaus Ostercappeln
Gildebrede 1
49179 Ostercappeln

Tel. 05473 92 02 48
Fax 05473 92 02 49
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!