Willkommen beim
Regionalmanagement & ILEK


Webseite
Willkommensbüro

Webseite
Bildungslandschaft & Bildungsfonds

Aktuelles

Bild eines Stempels

Erledigt: So war 2016 im Wittlager Land

2016 war das erste aktive Jahr des ILE-Regionalmanagements in der neuen Förderperiode. Dabei hat Regionalmanagerin Hilke Wiest gemeinsam mit vielen Aktiven im Wittlager Land eine Vielzahl von Projekten begleitet.

Projekte: Für Vereine und die Region

Eines der größten war das Wirtschaftswegekonzept, in dessen Rahmen die Funktion und der Zustand der Wirtschaftswege im Wittlager Land erfasst wurden. Der Konzeptentwurf ist fertiggestellt worden – ab Januar 2017 wird dann die Öffentlichkeit in alle Planungen eingebunden. Ein die Region verbindendes Projekt war die Radtour: Seit drei Jahren veranstaltet das Regionalmanagement eine Themen-Radtour durch das Wittlager Land. Am 17. September 2016 radelten Interessierte auf den Spuren der „Gewässerbewirtschaftung“. Der Aufbau eines nachhaltigen Wirtschafts-Netzwerks ist Schwerpunkt des Kommunalen Wirtschaftsforums Wittlager Land, das 2016 zum vierten Mal von Hilke Wiest organisiert wurde. Die Veranstaltung zum Thema „Fachkräftegewinnung“ fand bei der Michael Telekom AG in Bohmte statt.

Außerdem unterstützte das Regionalmanagement verschiedene Vereine. So half es zum Beispiel dabei, die Finanzierung des Sommerfests 2016 des Eisenzeithauses sicherzustellen, indem Fördermittel eingeworben wurden. Den Vereinsvorstand des DRK-Ortsvereins Bad Essen beriet Regionalmanagerin Hilke Wiest bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten zum Umbau des DRK-Sozialzentrums Bad Essen. Das Projekt wird im Jahr 2017 weitergehen – derzeit wird der Förderantrag erstellt und abgestimmt.

Guter Vorsatz: Im nächsten Jahr könnte auch Ihr Projekt aufgelistet sein!
Jetzt Projekt vorschlagen oder Regionalmanagerin Hilke Wiest kontaktieren!

 Vom Fach: Treffen und Vorträge

Vier Mal trafen sich im Jahr 2016 die Mitglieder der Steuerungsgruppe Wittlager Land: Bürgermeister und Vertreter der Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln sowie Vertreter vom Landkreis Osnabrück und vom Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems besprachen Projektfortschritte und evaluierten das bisherige Vorgehen.

Im Herbst fand außerdem eine Regionale Lenkungsgruppe statt, zu der die Arbeitskreissprecher/innen der Fortschreibungsphase und die Mitglieder der Steuerungsgruppe eingeladen waren. Neben einer Präsentation der bisherigen Arbeitsergebnisse wurden auch neue Ideen diskutiert, um den ILE-Prozess weiter voranzubringen.

Bei den niedersächsischen Kommunalwahlen im September 2016 wurden Teile der Räte neu besetzt. Damit alle neuen Ratsmitglieder über die Bedeutung des ILEK und aktuelle Projekte informiert sind, stellte Hilke Wiest im Rahmen verschiedener Ratssitzungen ihre Arbeit vor.


Neu gedacht: die Öffentlichkeitsarbeit

Transparenz ist auch im nicht-politischen Kontext ein wichtiges Credo, denn das ILEK ist keine undurchsichtige Black Box, sondern ein gemeinsames Zukunftskonzept, das von Interessierten aus dem Wittlager Land für das Wittlager Land erstellt wurde. Und: Von der ILE-Region profitieren neben den Kommunen auch Unternehmen, Vereine, Institutionen und Privatpersonen. Eine wichtige Aufgabe des Regionalmanagements ist deshalb die Information der Öffentlichkeit.

Gleichzeitig bietet die Öffentlichkeitsarbeit eine wichtige Chance, den Fortschritt von Projekten, verschiedene Fördermöglichkeiten und das Leistungsspektrum des Regionalmanagements noch bekannter zu machen. Dafür wurde 2016 eine neue barrierefreie und responsive Website für das Wittlager Land  entwickelt. Außerdem informiert das Regionalmanagement quartalsweise im ELK-Blatt über Aktuelles aus der Region und bietet einen eigenen Online-Newsletter an, zu dem sich jede/r kostenfrei anmelden kann.

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Karsten Perkuhn
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!