Willkommen beim
Regionalmanagement & ILEK


Webseite
Willkommensbüro

Webseite
Bildungslandschaft & Bildungsfonds

Aktuelles

Fairtrade-Banane

Auf dem Weg zur Fairtrade-Region Wittlager Land

Mit der Kampagne „Fairtrade Towns“ macht der Verein TransFair im Rahmen von Fairtrade Deutschland die Gesellschaft auf ein wichtiges Thema aufmerksam: Den fairen und nachhaltigen Handel von Produkten aus Entwicklungsländern. Mittlerweile tragen deutschlandweit 523 Städte und Gemeinden den Titel Fairtrade-Town. Bad Essen konnte am 08.10.2017 als erste Gemeinde im Landkreis Osnabrück den Titel erlangen. Darauf möchte das Wittlager Land aufspringen und als Region das Thema unterstützen und dafür sensibilisieren.

 

Wenn das Thema Fairtrade zur Sprache kommt, denken viele zunächst an die gängigen Genussmittel wie Kakao, Schokolade, Kaffee und Tee, die häufig in Entwicklungsländern angebaut und produziert werden. Dass die Produktliste jedoch wesentlich umfassender ist, wissen die wenigsten. Auch Bananen, Honig, Wein, Baumwolle, Gold, Kosmetik, Schnittblumen und Textilien stammen häufig aus Ländern, in denen die Produktionsbedingungen oftmals zu wünschen übriglassen. Diese Liste lässt sich um viele weitere Produkte ergänzen. Um den ungerechten Bedingungen im Welthandel zu entgegnen, hat der Verein TransFair Fairtrade Deutschland  ins Leben gerufen.

Fairtrade verfolgt das Ziel, gerechtere Bedingungen im Welthandel durch existenzsichernde Löhne, festgelegte Mindestpreise für Kleinbauen, langfristige Handelsbeziehungen, nachhaltige Produktion und eine Rückverfolgbarkeit der Lieferkette zu gewährleisten. Waren, die aus fairem Handel stammen und unter bestimmten sozialen, ökonomischen und ökologischen Kriterien hergestellt wurden, werden mit dem Fairtrade-Siegel gekennzeichnet. Dieses Siegel darf nur verwendet werden, wenn alle Zutaten eines Produktes unter fairen Bedingungen hergestellt wurden. Dies gilt auch für sogenannte Mischprodukte, bei denen eine oder mehrere Zutaten aus Entwicklungsländern stammen, wie beispielsweise Schokolade oder Eis.

Fairtrade-Towns bzw. Fairtrade-Regionen fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler und regionaler Ebene. Sie sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den fairen Handel einsetzen. Um Fairtrade-Town bzw. Fairtrade-Region zu werden, müssen nachweislich unterschiedliche Kriterien erfüllt werden, die den fairen Handel auf allen Ebenen in der Region oder Kommune darstellen.

Im Wittlager Land fand in der vergangenen Woche eine Auftaktveranstaltung zum Thema Fairtrade-Region statt, bei der sich bereits einige Projektpartner aus den drei Gemeinden gefunden haben. Es sind weitere Austauschtreffen geplant. Das nächste ist für den 17.04.2018 angesetzt. Es ist geplant, bis zu den Sommerferien alle Formalia für die Antragstellung zu erfüllen und den Titel zu beantragen.

Der Grundstein für das Projekt Fairtrade ist im Wittlager Land gelegt. Erfahren Sie im Projektsteckbrief alles über die Vorgaben zur Erlangung des Titels Fairtrade-Town und den aktuellen Sachstand.

Sie möchten sich einbringen? Dann melden Sie sich gerne beim Regionalmanagement.

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Anna Becker
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!