Willkommen beim
Regionalmanagement & ILEK


Webseite
Willkommensbüro

Webseite
Bildungslandschaft & Bildungsfonds

Aktuelles

Jahresrückblick 2019

Jahresrückblick – Das war 2019 im Wittlager Land

Ein ereignisreiches Jahr in der ILE-Region Wittlager Land neigt sich dem Ende entgegen. Was waren die Highlights des Jahres? Welche Projekte hat das Regionalmanagement begleitet? Einen Überblick über die spannendsten Projekte liefert der Jahresrückblick 2019.

Im Juni wurde das Wittlager Land als Fairtrade-Region ausgezeichnet. In einer feierlichen Zeremonie während der Veranstaltung „Menschen in Bohmte – Wir gehören zusammen“ überreichte der Verein TransFair den Bürgermeistern die offizielle Urkunde. Das Regionalmanagement begleitete das Projekt von den ersten Ideen über den Antragsprozess bis zur Umsetzung konkreter Projekte intensiv. Das erste große öffentlichkeitswirksame Produkt der Fairtrade-Gemeinschaft war ein Flyer mit allen Anbietern fair gehandelter Produkte im Wittlager Land. Der Flyer liegt in den Rathäusern, den Tourist-Infos und vielen Geschäften aus. Für das kommende Jahr sind weitere Aktionen geplant.

Das Thema Barrierefreiheit begleitet das Regionalmanagement schon länger. Im Frühjahr wurde eine Erhebung zu dem Thema bei allen Gewerbetreibenden im Ortsteil Bad Essen durchgeführt. Im Herbst folgten Bohmte und Hunteburg. Zusammen mit den Gemeinden und den Gewerbetreibenden wurden und werden gemeinsam mit Experten Maßnahmen erörtert, wie ein „Design für alle“ geschaffen werden kann.

Das Thema wurde auch beim Kommunalen Wirtschaftsforum aufgegriffen. Wie können Menschen mit Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden, lautete die Leitfrage bei der Podiumsdiskussion. In einem anschaulichen Vortrag gab der von der Initiative Sinnvolle Arbeit (ISA) unterstützte Mitarbeiter Johannes Fafengut einen beeindruckenden Einblick in sein Arbeitsleben. Der mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag ausgestattete 25-Jährige arbeitet bei der Firma EMPTMEYER GmbH in Bad Essen im Büro sowie im Bereich Lager/Versand. Geschäftsführer Bernd Kulgemeyer unterstrich im Interview mit Moderatorin Katharina Mehring (pro-t-in GmbH), wie wertvoll die Arbeit von Fafengut sei.

Im Sommer waren die Bürgermeister der drei Gemeinden im WiLLi-Bus unterwegs. Auf Exkursionen durch die drei Gemeinden standen sie für Bürgerfragen zur Verfügung und stellten das Angebot des WiLLi-Bus und weiterer Projekte in den Kommunen vor.

Auf vielfachen Wunsch aus der Bevölkerung wurde die Notfallmappe Ende November in einer überarbeiteten und aktualisierten Fassung neu herausgegeben. Sie soll dazu beitragen, dass die Bürgerinnen und Bürger in einem medizinischen Notfall besser vorbereitet sind. In den ersten zwei Wochen nach Veröffentlichung holten bereits einige hundert Bürger ein kostenloses Exemplar in einem der drei Rathäuser ab. Die Ausgabe erfolgt weiterhin, solange der Vorrat reicht.

Im Sommer fand die Road-Show Elektromobilität in Bohmte statt. Bei der Veranstaltung der Klimainitiative des Landkreises Osnabrück konnten interessierte Bürger alles zum Thema E-Mobilität erfahren und Probefahrten unternehmen.

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Regionalmanagements bildete die Fördermittelberatung und Begleitung von Projektträgern, z.B. in Hunteburg-Meyerhöfen, wo auf einer Brachfläche eine Blühwiese mit der Ansiedlung von Bienenvölkern realisiert werden konnte.

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Karsten Perkuhn
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!