Projekte

Fairtrade-Region Wittlager Land

Fairtrade-Region Wittlager Land

Die ILE-Region Wittlager Land verfolgt das Ziel, den Titel Fairtrade-Region zu erhalten. Fairtrade macht auf gerechtere Bedingungen im Welthandel und eine nachhaltige, faire Produktion in Entwicklungsländern aufmerksam.

Eine Fairtrade-Region ist das Ergebnis einer erfolgreichen Kooperation von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Folgende fünf Kriterien müssen im Wittlager Land erfüllt werden, um das Siegel zu erhalten:

Ratsbeschluss

Die Räte der drei Gemeinden beschließen, an der Kampagne teilzunehmen und den Titel anzustreben. Mit dem Beschluss geht einher, dass in sämtlichen Sitzungen nur noch fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt wird.

Steuerungsgruppe

Die Steuerungsgruppe koordiniert die Aktivitäten in der Region. Für das Wittlager Land wurde vereinbart, dass sich diese aus mindestens sechs Personen (je Gemeinde zwei Vertreter) aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft zusammensetzt. Das Regionalmanagement ist ein teil der Steuerungsgruppe und übernimmt in Kooperation mit den anderen Mitgliedern die Koordination des Projektes. Das Regionalmanagement spiegelt die aktuellen Sachstände und Ergebnisse in die drei Kommunen zurück.

Fairtrade-Produkte im Sortiment

Im Wittlager Land müssen nachweislich mindestens acht Einzelhandelsgeschäfte fair gehandelte Produkte vertreiben und vier Gastronomiebetriebe Produkte aus fairem Handel anbieten.

Zivilgesellschaft

Produkte aus fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet. Darüber hinaus finden Bildungsaktivitäten zum fairen Handel statt.

Medien

Die lokalen Medien berichten in mindestens vier Artikeln pro Jahr über die Aktivitäten zum Thema Fairtrade in der Region.

Der Grundstein für das Projekt ist im Wittlager Land gelegt. Mitte Januar 2018 fand eine Auftaktveranstaltung zum Thema Fairtrade-Region statt, bei der bereits erste Steuerungsgruppenmitglieder sowie Einzelhandelsgeschäfte und ein Gastronom für das Projekt gewonnen werden konnten. Im Zuge weiterer Austauschreffen wird das Projekt vorangebracht.

Am 17. April 2018 konnte die Steuerungsgruppe vervollständigt werden: Aktuell engagieren sich in diesem Gremium 12 Personen aus Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln aus verschiedenen Bereichen zum Thema Fairtrade in der Region. Anna Asshorn aus Bohmte ist Steuerungsgruppensprecherin und koordiniert mit Unterstützung des Regionalmanagements das Projekt. Der Antrag zur Erlangung des Titels "Fairtrade-Region" wird im Winter 2018 auf den Weg gebracht.

Sie wollen sich in das Projekt einbringen oder weitere Informationen zum Thema Fairtrade erhalten? Dann wenden Sie sich gerne an das Regionalmanagement.

Im Downloadbereich finden Sie Formulare für die Bestätigung zu Vertrieb und zur Verwendung von fair gehandelten Produkten für Einzelhandelsbetriebe (PDF I 0,14 MB), Gastronomiebetriebe (PDF I 0,26 MB) und Vereine, Kichen und Schulen (PDF I 0,18 MB). Unterstützen Sie unsere Arbeit, indem Sie zutreffendes Formular ausfüllen und an das Regionalmanagement weiterleiten. 

Date

23. January 2018

Categories

Tourismus

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Karsten Perkuhn
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!