Projekte

Bekämpfung des Holzwurmbefalls im Hüseder Beihaus

Bekämpfung des Holzwurmbefalls im Hüseder Beihaus

Das Hüseder Beihaus ist das Vereinshaus des Verschönerungsvereins Hüsede e.V. Es handelt sich um ein ortsbildprägendes Fachwerkhaus, welches Teil eines Ensembles von weiteren funktional zusammengehörigen Fachwerkgebäuden im Ortskern des Bad Essener Ortsteils Hüsede ist. Neben dem Beihaus sind an diesem zentralen Dorfplatz das Backhaus, das Torhaus, die ehemalige Schule, das Feuerwehrhaus und die Dorfglocke angesiedelt.

Das Beihaus ist ein wichtiger Treffpunkt der Dorfgemeinschaft von Hüsede. Jung und Alt treffen sich hier regelmäßig zum sozialen und kulturellen Austausch. Das zum Jahrtausendwechsel wieder errichtete Fachwerkhaus bietet im Erdgeschoss Platz für 30 Personen. Besonders beliebt und über die Grenzen Hüsedes hinaus bekannt sind die im Sommer regelmäßig stattfindenden Backtage. Seit 1987 backen etwa 20 Frauen ehrenamtlich Mehrkornbrot, Bauernstuten, Rosinenstuten und Blechkuchen im Steinofen, die im Beihaus verzehrt werden.

Im Obergeschoss befindet sich eine alte Stellmacherei. Regelmäßig gibt es Vorführungen und Erklärungen zu traditionellen handwerklichen Berufen. Diese Veranstaltungen werden insbesondere von jüngeren Generationen und Schulklassen gerne besucht.

Seit einigen Jahren ist das Beihaus von einem starken Holzwurmbefall betroffen. Um das Gebäude vor dem Verfall zu schützen, hat der Verschönerungsverein im Frühjahr 2018 einen Antrag bei der Sparkassenstiftung und zum 15.09.2018 einen ZILE-Antrag zur finanziellen Unterstützung bei der Schädlingsbekämpfung gestellt. Das Regionalmanagement Wittlager Land unterstützte den Verein bei beiden Antragsstellungen. Bei positiven Bewilligungsbescheiden kann mit den Maßnahmen im Frühjahr 2019 begonnen werden.

Date

25. Oktober 2018

Categories

Wohnen & Versorgung

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Karsten Perkuhn
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!