Willkommen beim
Regionalmanagement & ILEK


Webseite
Willkommensbüro

Webseite
Bildungslandschaft & Bildungsfonds

Aktuelles

Neuigkeiten bei ZILE-Anträgen

Neuigkeiten bei ZILE-Anträgen

Die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendung zur integrierten ländlichen Entwicklung – kurz ZILE ist das wichtigste Förderinstrument für den ländlichen Raum. Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gab nun zwei wichtige coronabedingte Änderungen bekannt, die zum 15.09.2020 in Kraft treten.

Der Antragstichtag für Förderanträge zu ZILE-Maßnahmen wird einmalig vom 15.09.2020 auf den 15.10.2020 verlegt.

Außerdem wird der Fördersatz in den Maßnahmen Dorfentwicklung und Basisdienstleistungen für finanzschwache Kommunen von 63% auf 80% erhöht.

Als finanzschwach gelten Kommunen, deren Abweichung von der Steuereinnahmekraft 15% unter dem niedersächsischen Landesdurchschnitt liegen. Im Wittlager Land zählt dazu nur die Gemeinde Ostercappeln. Projekte, die der Umsetzung des ILEK (Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept) dienen, können sogar 10 Prozentpunkte zusätzliche Förderung erhalten, also insgesamt 90%.

Das Regionalmanagement unterstützt Kommunen, Vereine und Privatpersonen bei der Projektentwicklung und Antragstellung. Eine Übersicht über ZILE-geförderte Projekte finden Sie in der Projektliste.

Haben Sie auch eine Projektidee für den ländlichen Raum? Dann wenden Sie sich schon jetzt an Regionalmanager Karsten Perkuhn zur Vereinbarung eines kostenlosen Beratungstermins. Weitere Informationen finden Sie im Leitfaden „Erfolgreich von der Idee über den Antrag bis zur Realisierung“.

Rechtliches

Kontakt

Regionalmanagement
Wittlager Land

Karsten Perkuhn
Rathaus Bad Essen
Lindenstraße 41/43
49152 Bad Essen

Tel. 05473 92 02 48
Mobil 0151 120 704 77
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!